top of page

Aktuelles aus dem Vereinsleben

Beitrag

Die Blaumeise

Sie ist etwas kleiner als die Kohlmeise und viel in Bewegung. So turnt sie geschickt zwischen Zweigen und Stauden umher. Sie hat wie die Kohlmeise eine gelbe Unterseite, auf welcher ein undeutliches schwarzes Längsband zu erkennen ist. Die Flügel, die Kopfplatte und der Schwanz sind blau.


Die Blaumeisen ernähren sich im Sommer vor allem von Insekten und deren Larven. Daher werden sie als natürliche „Schädlingsbekämpfer“ in jedem Garten gerne gesehen. Im Winter sind sie häufige Gäste am Futterhäuschen.

Die Blaumeisen bauen ihr Nest hauptsächlich mit Moos und Grashalmen. Die Nistmulde ist relativ tief und mit sehr feinem Material wie Federchen, Haaren und Wolle ausgekleidet. Nester sind in Nischen und Höhlen aller Art zu finden.

Ab April legen sie 6-15 weisse, fein rostrot gepunktete Eier. Es dauert danach 13-15 Tage, bis die Jungen schlüpfen.


Quelle: Birdlife




Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page