Im Laufe der Zeit

1983 Vereinsgründung: Im Zentrum der Aktivitäten stand die Betreuung eines Nistkastenparks im Staatswald.

1984 Schaffung des ersten Schutzgebietes, einem Teich im Gebiet Helbrig.

Heckenpflanzaktionen um die Pumpwerke Hungerzelg und Räglerhof.

1996 Schaffung des Naturschutzgebietes in der Grube Oberwiler Feld

1996-2000 Die Güterregulierung Bahn 2000 bringt neue Möglichkeiten für den Naturschutz. Mit Einsprachen verschaffen sich der Verein Gehör. Die SBB stellt 5000m2 Land für Naturschutz zur Verfügung. Der Verein kauft 31 Aaren Landwirtschaftsland für Fr. 50'000, so kann an bester Lage im Zentrum des Regulierungsgebietes eine Flutmulde entstehen. Bei der Realisierung weiterer Ökoflächen können wir unsere Ideen einbringen.

1996 – 2000 der Naturschutzverein ist mit zwei Mitgliedern in der Begleitkommission des Neubaus Kraftwerk Ruppoldingen vertreten. Für 20 Millionen werden die Auengebiete vergrössert sowie natürliche Ufer und Flachwasserzonen geschaffen.

1999 Aktion Rothrist blüht auf. Der Verein sammelt 7000 Fr. um Landwirten Buntbrachen besser abzugelten. Es werden 5 Buntbrachen ≈ 60 Aaren mit Verträgen über 6 Jahre (Oberwiler Feld, Fröschental & Hölzli) sowie Saatgut für 4 Extensivwiesenstücke von nahezu 2 Hektaren finanziert.

1999 Der Lehenhof stellt auf Bio um und wird ein zuverlässiger Partner.

2003 Anlässlich des 20 Jahre Jubiläums des Vereins wird ein Naturlehrpfad an der Aare geschaffen.

2004 Der Naturschutzverein erhält den Franke Preis für seine Naturschutzaktivitäten.

2004 Das Naturschutzgebiet im Hölzli wird geschaffen.

2005 Der Verein gibt eine Naturpotentialkarte für Rothrist in Auftrag. So können wir unsere Schwerpunktgebiete dem Gemeinderat und Unternehmern aufzeigen.

2006 Der Waldrand auf der Südseite des Weidwaldes wird auf unsere Initiative hin aufgewertet.

2011 Der Karpfenteich im Gfill wird gebaut.

2013 Anlässlich des 30 Jahre Jubiläums führt der Verein die Birdlife Delegiertenversammlung in Rothrist durch.

2014 Schwalben-Projekt: Der Naturschutzverein verteilt Rauch- und Mehlschwalbennester an günstigen Standorten in der Gemeinde.

2014 Die Flachwasserzone bei den Boniger Inseln wird saniert.

Ab 2018 Der Naturschutzverein hilft der Schule Rothrist bei den Neophyteneinsätzen.

2019 Mauerseglerprojekt: Der Verein kartiert den Brutbestand und hängt, unterstützt von der Feuerwehr, zusätzliche Nistkasten auf.

2019 Ein Vorzeigenaturgarten wird beim Museum geschaffen und Gartenberatungen werden angeboten.

2021 Die Flachwasserzone in der Hungerzelg wird saniert.

2021 Die Übergabe des Bindingpreises für das Naturgartenprojekt des Naturama erfolgt in Rothrist.